3.3.2017 um 20 Uhr Federweis – Linda Trillhaase ( Geige, Akkordeon, Gesang ) und Gereon Schoplick ( Gitarre )

Federweis – Linda Trillhaase ( Geige, Akkordeon, Gesang ) und Gereon Schoplick ( Gitarre )

in der Alten Pfarrei Niederuff am
Freitag, den 3.3.2017 um 20 Uhr

 „Von Folk bis Bossa Nova“

 Linda Trillhaase: Geige, Viola, Akkordeon, Gesang

Gereon Schoplick: Konzertgitarre, 12saitige Gitarre

Die Geigerin Linda Trillhaase und der Gitarrist Gereon Schoplick laden ein zu einer musikalischen Reise durch verschiedene Länder und Musikstile. Bekannte Bossa-Nova-Titel von Luis Bonfa, Antonio Carlos Jobim und Toquinho treffen auf eingängige Folk-Melodien, Musette-Walzer und Klassik. Neben bekannten und unbekannten musikalischen Perlen spielen die beiden auch einige eigene Kompositionen. Federleicht, mal zum Fußwippen, mal verträumt, aber immer mit federleichtem Charme und unterhaltsam präsentiert.

 

Die Thüringer Geigerin Linda Trillhaase ist mit Musik und Folk aufgewachsen und verfügt über ein großes Repertoire von unterschiedlichen Musikstilen. Zur Geige hat sich im Laufe der Zeit noch der Gesang, das Akkordeon und die Viola gesellt.  Neben der Musik tritt sie auch mit einem kleinen Kindertheater auf und ist öfters auf Stelzen zu sehen. Zahlreiche Auftritte haben die Vollblutmusikerin zu einer mitreißenden Entertainerin gemacht.

 

Gereon Schoplick fing mit zwanzig Jahren an Gitarre zu spielen, lernte weitgehend autodidaktisch und hat in verschiedenen Bands wie der Latin-Band „UND“ und der Akustik-Folk-Jazzband „Löbelwowon“ mitgespielt. Für einige Jahre war er auch Bassist der Rockband „Karies“. Im Jahr 2000 hat er seine eigenen Kompositionen auf der CD „Secret History of the Moon Men“ festgehalten, bei der auch namhafte Musiker wie Susan und Martin Weinert mitwirkten. Von 2012 bis 2015 tourte er mit dem Mandolinen- und Ukelele-Virtuosen Hajo Hoffmann als Duo „Saitenwechsel“ in Deutschland und Litauen.

Karten für 13 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse, Vorbestellungen unter Tel.:06693.1619

Die Alte Pfarrei ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen

Schreibe einen Kommentar