Archiv für den Monat: Januar 2016

Programmübersicht 2016

Programmübersicht 2016 als PDF

 

Alte Pfarrei Niederurff

Parkstraße 3

34596 Bad Zwesten
www.alte-pfarrei-niederurff.de
www.art-garten.de

www.landrosinen.de

 

 

19.3.2016   20 Uhr Malte Vief – Gitarre solo
www.heavyclassic.de
4.3.2016   20 Uhr
22.4.2016   20 Uhr Ramschladen – akustische Poesie auf drei Gitarren
www.der-ramschladen.de
2.9. – 18.9.2016
2.9.2016   20 Uhr Ausstellungseröffnung der Gruppenausstellung mit den Künstlern des Atelierrundganges
3.9. und 4.9.2016,
10.9. und 11.9.2016,
17.9. und 18.9.2016
Gruppenausstellung der Künstler des Atelierrundganges,

jeweils 14-19 Uhr

14.10.2016   20 Uhr Simon Wahl – Gitarre Solo
15.10.2016 Gitarrenworkshop mit Simon Wahl
4.11. – 20.11.2016 Kunstausstellung “Schnitt Wechsel

Sabine Stang / Christine Wassermann

4.11.2016   20 Uhr  Ausstellungseröffnung “Schnitt Wechsel”
20.11.2016   16 Uhr  Finissage und Künstlergespräch Ausstellung “Schnitt Wechsel”

 

Weitere Veranstaltungen werden in der Presse angekündigt und unter
www.alte-pfarrei-niederurff.de und www.landrosinen.de veröffentlicht
Öffnungszeiten der Ausstellungen:

Sa + So  14 – 19 Uhr und nach Vereinbarung, Tel: 06693 – 1619

Malte Vief Gitarre solo

Malte Vief
Gitarre solo
in der Alten Pfarrei Niederuff am
Samstag, den 19.3.2016 um 20 Uhr
resized_Malte Vief_ 205 (2) klein fotografiert von Christian Debus
Darf Bach ein Publikum „rocken“? Kann Deep Purple klingen wie ein Komponist des 18. Jahrhunderts? Und ist das Ergebnis dann noch gute Musik mit Herz?
Ja, jedenfalls so, wie Malte Vief es anstellt. Der Leipziger Musiker hält sich nicht an starre Genres und musikalische Schubladen. In eigenen Kompositionen wie auch neuen Arrangements bestehender Stücke verschiebt, perforiert und überschreitet er die Grenzen zwischen Pop- und klassischer Musik. Den Spaß an seinem erstaunlichen Spiel ist in Malte Viefs Konzerten unmittelbar zu erleben . Ob filigran und melancholisch oder explosiv und mitreißend – seine Musik berührt und klingt nach.
Freuen Sie sich auf einen überraschenden und lebendigen Abend voller Musik mit Herz.


Vita Malte Vief

 

„HeavyClassic“ – konzertante Musik, die rockt! Der Gitarrist Malte Vief ist sowohl Musiker als auch Komponist. Aus klassisch-konzertanten und rockigen Elementen sowie folkloristischen Anklängen hat der Künstler mit den Jahren einen ganz persönlichen Stil kreiert, den er selbst als „HeavyClassic“ bezeichnet. Seine musikalischen Wurzeln liegen unverkennbar im Bereich einer klassischen konzertanten Ausbildung, doch lässt sich Viefs Musik nur schwer einem bestimmten Genre zuordnen.

Malte Vief studierte in Bremen, Hamburg und Dresden. Bereits zu Studienzeiten erhielt er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden – dort war er von 2007 bis 2011 tätig. Mittlerweile hat der Musiker drei Alben veröffentlicht: Mit „HeavyClassic“ und „Antigo“ wurde Vief vom Magazin Gitarre und Bass bereits zweimal als Newcomer des Monats ausgezeichnet. Neben den Tonträgern finden sich unter seinen bisherigen Publikationen auch Notenausgaben, wobei einige seiner zahlreichen Kompositionen als Auftragswerke konzipiert wurden.

Malte Vief ist Preisträger und Finalist internationaler Wettbewerbe, etwa des European Guitar Awards sowie des Open Strings Wettbewerbs. Erfolge verzeichnete er auch als Komponist – etwa beim Indie International Songwriting Contest 2014 in der Kategorie „Instrumental“: Nachdem er dort bereits 2011 mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden war, gewann er diesen auch diesmal – und darüber hinaus noch den 2. und 4. Preis. Im Januar 2015 gewann Malte Vief den 1. Preis beim Wettbewerb Songdoor International Songwriting Competition 2014 mit seiner Komposition “Bambule”.
Karten für 13 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse, Vorbestellungen unter Tel.:06693.1619
Die Alte Pfarrei ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen

Siehe auch:

www.heavyclassic.de

DUO HORA „geschüttelt und berührt“

DUO HORA

am

Freitag, 4.3.2016 um 20 Uhr in der

Alten Pfarrei Niederurff

mit seinem Programm

 Duo Hora Pressefoto Geschüttelt

Beim Drink ist es genau wie in der Liebe. Ob mild oder kräftig, mit oder ohne Eis: auf die richtige Mischung kommt es an.

Das Duo HORA singt über selten Gesagtes, spricht und spielt, trennt und verbindet.

Freude, Eifersucht und Verlockung und dann wieder sehnsüchtige Nähe – da wird man schon mal durchgeschüttelt…

 

Susanne Reerink ( Gesang, Violine) und Martin Rumprecht ( Gitarre, Akkordeon)  im Balanceakt zwischen Beziehungsalltag und Bühnenprogramm. Nicht nur was, sondern wie sie es singen, knüpft das Band zum Publikum, berührt mit Worten und Blicken.

 

Aktuelle Songs verschmelzen mit Klassikern, jiddischen Liedern und Wortwitz. Der Abend klingt noch lange nach.

 

Die beiden Künstler sind frisch in den Schwalm Eder Kreis gezogen und freuen sich, ihren ersten Auftritt  in der Alten Pfarrei Niederurff zu gestalten.

Karten für 13 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse, Vorbestellungen unter Tel.:06693.1619
Die Alte Pfarrei ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen

 

 
Alte Pfarrei Niederurff
34596 Bad Zwesten
Tel.: 06693.1619
www.alte-pfarrei-niederurff.de

Der Ramschladen

Der Ramschladen

in der Alten Pfarrei Niederuff am

Freitag, den 22.4.2016 um 20 Uhr

in der Alten Pfarrei Niederuff

resized_Ramschladen Pressebild-anderst-31-700x479

So stellt sich der Ramschladen vor:

 

„Der Ramschladen ist unsere musikalische Spielwiese auf der verschiedene Musikstile zu Hause sind.

Drei Gitarren bilden einen Raum aus Klängen, der mit allerlei Instrumenten ausgeschmückt wird.

 

Unsere Lieder entstehen aus dem Gefühl einen Gedanken teilen zu wollen. Wir tragen in die Welt was uns gefällt und nennen es akustische Poesie.“

 

2016 erscheint unsere erste CD.

 

www.der-ramschladen.de

 

Der Ramschladen sind:

Christian Hansel: Gesang & Gitarre & Mandoline,  Vladimir Vambolt: Bass & Gitarre & Gesang, Christian Käsler: Gitarre & Mandoline
Karten für 13 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse, Vorbestellungen unter Tel.:06693.1619
Die Alte Pfarrei ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen
Alte Pfarrei Niederurff
34596 Bad Zwesten
Tel.: 06693.1619
www.alte-pfarrei-niederurff.de

Landrosinen Atelier-Rundgang, 3.9. – 18.9.2016

Landrosinen Atelier-Rundgang, 3.9. – 18.9.2016,

http://www.atelier-rundgang.de/

huhn_rot
Ausstellungseröffnung der Gruppenausstellung in der Alten Pfarrei am 2.9.2016 um 20 Uhr


Landrosinen Atelier-Rundgang

 

ist eine Initiative des Fotografen Erhard Scherpf und der Malerin Barbara Beer, Bad Zwesten,
und wird veranstaltet vom Förderverein Landrosinen – Kulturnetzwerk Schwalm-Eder.

 

Mit dem Rundgang wollen wir einen Rahmen schaffen, der die Vielfalt der Arbeit hier ansässiger KünstlerInnen zeigt und diese einer breiteren regionalen Öffentlichkeit zugänglich machen.Zur

Eröffnung des Atelier-Rundgangs und an den folgenden Wochenenden werden in einer GemeinschaftsausstellungArbeiten aller beteiligter KünstlerInnen zu sehen sein.Da Kunst viel Freiraum für Interpretationen lässt, bleiben Fragen nach der Intention und dem Schaffungsprozess der KünstlerInnen häufig offen.

Künstlergespräche schlagen eine erste Brücke zwischen Künstlern und Betrachtern. In zwangloser Runde stellen sich Künstlerinnen und Künstler gegenseitig vor und es bietet sich Gelegenheit zum Gespräch.Als

Höhepunkt des Atelier-Rundgangs öffnen die Künstlerinnen und Künstler ein Wochenende lang ihre Ateliers und Ausstellungsräume. Besucherinnen und Besucher erhalten einen großen Überblick über die Arbeiten der Künstlerin, des Künstlers, und haben die Möglichkeit künstlerische Prozesse und Arbeitsweisen näher kennen zu lernen. Zusätzlich präsentieren sich in einigen Ateliers verschiedene GastkünstlerInnen und es finden Atelierkonzerte statt.Der Bogen hier gezeigter künstlerischer Produktion reicht dabei von Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Fotografie bis zu Installation, Performance, Video und Klangkunst.

Ziel des Rundgangs ist auch, die Kommunikation und Vernetzung unter den KünstlerInnen zu stärken.

Bad Zwesten
Gemeinschaftsausstellung   Alte Pfarrei Niederurff, Parkstraße 3, 34596 Bad Zwesten-Niederurff

Altmorschen
Elke Anders                     
Kunstwerkstatt Anders im Gartenatelier, Ottenstr.9, 34326 Altmorschen

Bad Zwesten Kunstwerk-Niederurff, Wiesenweg 5, 34596 Bad Zwesten-Niederurff
Ateliers im Lohweg, Lohweg 3, 34596 Bad Zwesten-Niederurff
Ateliers im Lohweg, Lohweg 3, 34596 Bad Zwesten-Niederurff
 Gastkünstler: Eugen Wolf, Bildhauer, Kassel
Kellerwaldhof /Galerie Landluft, Heideweg 1, 34596 Bad Zwesten-Oberurff,
Ziergartenstraße 12, 34596 Bad Zwesten-Betzigerode
Berndt Johannson   Atelier “Der Farbkreis” im Heimatmuseum, Ringstraße 2, Bad Zwesten

Felsberg Ute Mierke
 Brückenhofstraße 1, 34587 Felsberg-Altenbrunslar
Karl-Heinz Mierke + Gäste

 

 Zum Ederfeld 4, 34587 Felsberg-Lohre
 Gastkünstler: Halvor Machmor Holzbildhauer

Frielendorf Kunst- und Werkhof, Knüllstraße 23, 34621 Frielendorf-Großropperhausen
 Ausstellung im Familienquartett mit Hannah Fiand und Leon Fiand 
Kasseler Str. 32 A, 34621 Frielendorf-Leimsfeld

Fritzlar Am Weinberg 26, 34560 Fritzlar
Werkstatt-Atelier, Geismarstrasse 18, 34560 Fritzlar
Werkstatt-Atelier, Geismarstrasse 18, 34560 Fritzlar

Gilserberg Gerlinde Vestweber + Gäste

 

Malscheune Winterscheid, Denkmalstrasse 6, 34630 Gilserberg-Winterscheid
  Gastkünstler: Wolfgang Henkel, Fotografie
  ausserdem: Konzert des PC LiWiHei am Sonntag, 18. September um 12 Uhr

Homberg (Efze) Kloster St. Georg 10, 34576 Homberg (Efze)

Silke K. H. Gunkel  + Gäste

 

Sudentenweg 20, 34576 Homberg (Efze)
  Gastkünstlerin: Gudrun Seeck, arbeitet vor Ort mit Ton
Im Osterbach 1, 34576 Homberg (Efze)

 

Stephan Küster  + Gäste

 

Bauernstraße 3, Homberg/Efze OT Rückersfeld
   ausserdem: Atelierkonzert am Samstag, 17.09. um 15 + 17 Uhr mit dem “Duo HORA”  weitere Info>>>

Malsfeld Atelier 23 , Weidenfeldstraße 23, 34323 Malsfeld – Mosheim
   ausserdem: Atelierkonzert am Samstag, 17.09. 16 Uhr mit Trio Sincopico  weitere Info>>>

Neuental Stein-Zeit-Atelier Derx, Rosengasse 4, 34599 Neuental-Schlierbach

 

Gabriele Günther + Gäste

 

Gartenstraße 11, Neuental-Zimmersrode
  Gastkünstlerin: Christine Wolf, Zimmersrode
   Atelierkonzert am Samstag, 17.09. um 14:30 Uhr Flöten-Duo Ramona Helmig und Frauke Kramer

Neukirchen Am Opferstrauch 34, 34626 Neukirchen / Seigertshausen

Schrecksbach-Holzburg

Waltraud Frese  + Gäste

 

im Schwälmer Dorfmuseum, Hohlweg 2, Gebäudeteil Gasthaus Wahl, 2. OG.,
                34637 Schrecksbach-Holzburg
  Gastkünstler: Basem Pablo Al Bacha Fernandez, Zeichnungen

Schwalmstadt Kunsthaus Michelsberg, An der Landsburg 6, 34613 Schwalmstadt-Michelsberg

 

 

Konzert- + Bühnenabend  :Bühnenrosinen:
regionale Musikerinnen und Musiker bringen Unerhörtes zu Gehör
am Samstag, 17 September 2016 um 19:30 Uhr
im großen Saal des Kurhauses Bad Zwesten / Hardtstraße 7, Bad Zwesten

Freitag, 14.10.2016 um 20 Uhr Simon Wahl – Gitarre solo

resized_Simon Wahl Foto 8908987

in der Alten Pfarrei Niederurff

 

Simon Wahl – Die Ein-Mann-Band

Die Konzerte von Simon Wahl sind ein Genuss für die Seele, er wird als „Meister der Melodien“ bezeichnet und lässt die Hörer in andere Welten eintauchen.
Der erst 26-jährige Solokünstler spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, alleine in den Jahren 2013-2015 über 200 in 6 verschiedenen Ländern.
Zudem gewann er einige Musikpreise, wie z.B. den „Acoustic Grand Slam“ in Freiburg. Auf internationalen Gitarrenfestivals spielt der Wahl-Wiener regelmäßig mit renommierten Gitarristen wie Adam Rafferty, Thomas Leeb oder Don Ross zusammen.
2015 schloss Simon Wahl sein pädagogisches und künstlerisches Konzertgitarrenstudium bei Prof. Michael Langer an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung ab.
Schon einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre gleichzeitig gehört?
Als „One Man Band“ verbindet Simon Wahl virtuose Rhythmen mit gefühlvollen Melodien und entwickelt seinen eigenen Stil, einen Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco. Er entlockt aus seiner Gitarre neue Töne und Geräusche, die man nicht einer einzigen Gitarre zuordnen würde. Was bleibt ist Zuhören, Genießen und Staunen.
resized_Simon Wahl_klein_presspic1
„ausgefeilte Harmonik, solide Fingerstyle-Technik sowie eine Menge Feingefühl und Fantasie….“ Akustik Gitarre, Fachmagazin

„Sounds SO good. What a great guitar player!”
Tommy Emmanuel CGP, Fingerstyle Legende

„Simon is the best guitarrist I heard for a long time! He has this world class quality and you should keep an eye on him for the future!“
Stephen Sedgwick, Gitarrenbauer

„Wunderschöne Kompositionen, Du lässt die Gitarre singen!“
Ulli Bögershausen, Fingerstylegitarrist

Karten für 13 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse, Vorbestellungen unter Tel.:06693.1619
Die Alte Pfarrei ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen

 

 

 

 

LogomitText

“da zwischen ” – Ausstellung mit Arbeiten von Christine Wassermann

“da zwischen “

Ausstellung mit Arbeiten von Christine Wassermann

Alten Pfarrei Niederurff

Freitag,     04.11.2016  20 Uhr:  Eröffnung 

Sonntag   20.11.2016  16 Uhr:   Finissage und Künstlergespräch mit 

                                                         Susanne Jakubczyk,  Kunsthistorikerin,

Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 14 bis 19 Uhr geöffnet

 

Christine resized_Christine Wassermann,300dpiWassermann

Christine Wassermann

Ausstellung „da zwischen ” der Künstlerin  Christine Wassermann in der Alten Pfarrei Niederurff  vom  4.11.2016 – 20.11. 2016.

 

Der Titel der Ausstellung verweist auf die charakteristische Positionierung vieler Arbeiten der Künstlerin zwischen Film und Bild, Video und Malerei und zwischen Raum und Zeit.

Im Projektzeitraum Januar 2016 bis Oktober 2016 nimmt Christine Wassermann vor Ort Impulse aus Raum und Umgebung auf und wird  daraus eine künstlerische Präsentation entwickeln. Dieser Prozess der Auseinandersetzung mit dem Raum und seinem Umfeld ist Teil ihres künstlerischen Arbeitsprozesses.

Zur Künstlerin

Christine Wassermann 

 

Ein von der Künstlerin ausgewählter Ort im Innen- oder Außenraum bildet den Ausgangspunkt für ein entstehendes Projekt. An dem betreffenden Ort beobachtet und protokolliert Christine Wassermann über einen bestimmten Zeitraum den Prozess, der sich aus der momentanen Situation und seinem Umfeld entwickelt.

Versuch 17

Versuch 13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die künstlerische Arbeit, die sich auf der Grundlage des aufgezeichneten Materials formt und gestaltet, verweist zwar noch auf ihren Entstehungsort, trägt aber die Möglichkeit in sich, in ihrem Erscheinungsbild ortsunabhängig zu bestehen und zu wirken.

http://www.christinewassermann.de/