Archiv für den Monat: März 2014

3.10.201 Thomas Brendgens-Mönkemeyer solo in der Alten Pfarrei Niederurff

Brendgens MönkemeyerGitarrenfestival der Region Edersee

Thomas Brendgens-Mönkemeyer solo in der Alten Pfarrei Niederurff am Freitag 3.10.2014 um 20 Uhr

 

Wir freuen uns im Rahmen des Gitarrenfestivals der Region Edersee Thomas Brendgens –Mönkemeyer zu präsentieren:

“…Thomas Brendgens-Mönkemeyer gehört zu den eigenwilligsten Gitarristen im deutschen Jazz” (Stereoplay). Seit über 20 Jahren ist er mit „…seinem ausgereiften künstlerischen Profil“ (Kieler Nachrichten) als Komponist, Musiker und Dozent aus der deutschen Szene nicht mehr wegzudenken.

Weitere Informationen unter: http://www.guitart.de/

Am Samstag 4.10.2014 gibt Thomas Brendgens Mönkemeyer einen Gitarrenworkshop in der Alten Pfarrei Niederurff, weitere Informationen unter  http://www.alte-pfarrei-niederurff.de/ und : http://www.guitart.de/

 

Karten gibt es an der Abendkasse, können zu 12 Euro in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten im Vorverkauf erworben oder unter 06693.1619 vorbestellt werden.

Die Alte Pfarrei Niederurff ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen.

 

4.10.2014 von 10 bis 17 Uhr / Gitarrenworkshop mit Thomas Brendgens-Mönkemeyer

Brendgens MönkemeyerGitarrenworkshop mit Thomas Brendgens-Mönkemeyer in der
Alten Pfarrei Niederurf am 4.10.2014 von 10 bis 17 Uhr

Jazzige Sounds auf der Gitarre „Einführung in Jazz und Blues auf der Akustikgitarre“

…von Summertime bis Midnight Blue……

ein Workshop zum Kennenlernen für alle Gitarreros mit Thomas Brendgens Mönkemeyer

www.guitart.de

 

Jazz ist eine Musik mit vielfältigen Möglichkeiten und gerade auch Pop-und Rock-Gitarristen lockt es, einmal Jazz auf dem eigenen Instrument kennen zu lernen.

Fragen wie:

Wie kann ich ein Stück jazziger spielen?

Wie geht das mit den Akkorden?

Wie kann ich mit realistischem Aufwand einige Jazzstücke lernen?

Wie finde ich den Zugang zu dieser Art von Improvisation? (Oder spielt da jeder, was er will? J)

Wie erziele ich auf meinem Instrument einen Jazzsound?

Muss ich mit dem Plektrum spielen?

etc.

werden hier spielpraktisch “…mit dem Instrument in der Hand…“ beantwortet.

 

Für diejenigen, die bereits Jazzerfahrung haben, gibt es außerdem Angebote und Erläuterungen zu interessantem gitarrentypischem Repertoire z.B. von Kenny Burrell, Joe Pass, Jim Hall, Pat Metheny, John Scofield

Unkostenbeitrag 50 Euro, Anmeldung und Informationen bei der Alten Pfarrei Niederurff unter
Tel.: 066893.1619.

Freitag 10.10.2014 Jan Willenbacher

 

Jan WillenbacherJan Willenbacher in der Alten Pfarrei Niederurff am
Freitag 10.10.2014 um 20 Uhr

 

Als reisender Liedermacher, Geschichtensammler und Wald- und Wiesenphilosoph hat Jan Willenbacher im letzten Jahr sämtliche Kleinkunstbühnen, Fußgängerzonen und Parks zwischen Kopenhagen und Bordeaux, mit seinen Songs bereichert. Selbstgeschriebene Texte in deutscher Sprache  und dazu ein unerhört hörenswertes Gitarrenspiel, das so manche vorlaute Vorstellungen davon, wie man ein solches Instrument zu nutzen hat, zum Schweigen bringt.

 

Und dabei geht es nicht um liebesschnulziges Radiopopgesäusel, sondern um den Ausdruck von Eindrücken, die er auf seinen vielen Reisen gesammelt hat: Die Gewohnheit, der Aufbruch, den Tod, die Lebensfreude, der gegenwärtigen Augenblick und das Ordnungsamt. Die Zuhörer werden eingeladen, mit auf die Reise zu gehen und auf neue Gedanken zu kommen.

 

Und vielleicht begegnet man ihm auch irgendwann einmal, wie er einem mit ausgestrecktem Daumen an einer verlassenen Landstraße anlächelt. Und wenn ihr dann anhaltet und ihn mitnehmt, könnt ihr euch sicher sein, dass die Fahrt mit einem spannenden Gespräch schneller vorbeigeht als erwartet und noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und vielleicht taucht der eine oder andere Satz aus eurer Begegnung in seinen nächsten Liedern auf.

Karten gibt es an der Abendkasse, können zu 11 Euro in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten im Vorverkauf erworben oder unter 06693.1619 vorbestellt werden.
Die Alte Pfarrei Niederurff ist Mitglied im Kulturnetzwerk Landrosinen.

14.11.2014 Der Kontrabass von Patrick Süskind mit Klaus Wilmanns (theater 3 hasen oben)

KontrabassDer Kontrabass

 von Patrick Süskind

 mit Klaus Wilmanns

(theater 3 hasen oben)

in der

               Alten Pfarrei Niederurff

am

               Freitag, 14.11.2014 um 20 Uhr

 

Als Patrick Süskind fünf Jahre vor seinem literarischen Durchbruch mit dem Buch „Das Parfüm“ 1981 das Bühnenstück „Der Kontrabass“ schrieb, konnte man noch nicht ahnen, dass es sich zu dem meistgespielten Ein-Personen-Stück entwickeln würde, da es vom Schauspieler schier Unmögliches verlangte, rund 100 Minuten Monolog, ohne Stichwort und ohne Pause. Das Stück wurde unzählige Male gespielt, immer eng an der Vorlage. Bis der ausgebildete Kontrabassist Klaus Wilmanns sich an dieses Stück traute und es mit einer atemberaubenden Intensität erfüllte. Aus dem Monolog wird ein Dialog, ein Stück für zwei Akteure, für den Schauspieler und den Kontrabass. Immer wieder nimmt er das Instrument in die Hand und bezieht es mit in sein Spiel ein. Verkündet, dass er die Anarchie der freien Töne und den Jazz hasst und verfällt doch immer wieder ins freie Improvisieren. Durch diese einmalige Verbindung, bei der ein Kontrabassspieler einen Schauspieler spielt, der einen Kontrabassspieler spielt, wird das Bühnenstück in den Räumen der Alten Pfarrei zu einem besonderen Erlebnis.
Karten zu 13 € können im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abendkasse erworben oder unter Tel.: 06693-1619 vorbestellt werden.
Es wird auf Grund der großen Nachfrage Vorbestellung oder Vorverkauf empfohlen.

29.11.2014 FossaJar ( Sven Waida ) – Klavier solo

Fossajar FotoFossaJar ( Sven Waida ) – Klavier solo in der Alten Pfarrei Niederurff am Samstag 29.11.2014 um 20 Uhr

                               

Wer im letzten Jahr das Konzert von Sven Waida in der Klanggalerie in Zwesten gehört hat wird sich freuen ihn wiederzu sehen, wer ihn noch nicht gehört hat, sollte diesen Termin vormerken.
Sven Waida ist ein Sänger und Liedschöpfer der Atmosphären aufsaugt, die dann auf dem Klavier wieder auftauchen. Manche Lieder sind „abenteuerlich“, manche sind wiederum „nicht zu verstehen“, wieder andere „zart perlend“, persönlich und voller Ausdrucksstärke. Ob die Musikstücke nun einfach oder komplex sind, sie haben alle etwas gemeinsames: sie sind aus einem tiefen Gefühl heraus geboren, und spiegeln ein Stück Vergangenheit wieder die wie in einem „akustischen Bilderbuch“ anzuhören sind. Damit sich jeder eine Vorstellung machen kann, welche musikalische Begegnung ihn erwartet, ist Liedermacher-Jazz wohl die naheliegendste Bezeichnung. Der Gesang ist melodiös, intensiv und privat. Die gesanglich spontanen Improvisationseinlagen sind leidenschaftlich, virtuos und emotional ansprechend.

Auf jeden Fall ist Sven Waida’s Musik aber einfallsreich und handgemacht und überzeugt LIVE, mit deutschen, englischen sowie abenteuerlichen Texten über Freundschaft, Einsamkeit, Hoffnung, Wahnsinn, Freude, Leid, Wut, Lust und Leidenschaft. Für Suchende und Zuhörer!


Sven Waida

sven@fossajar.de

Tel. 0531/2197378

Handy: 0174 40 63 62 9

Fax/AB/SMS: 03222-1191789

Karten gibt es an der Abendkasse, können zu 12 Euro in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten im Vorverkauf erworben oder unter 06693.1619 vorbestellt werden.

15.11.2014 GRIMMINELL – eine szenisch-musikalische Lesung

Grimminell - Lesung  FotoGRIMMINELL

eine szenisch-musikalische Lesung mit Silvia Pahl und Klaus Wilmanns in der

Alten Pfarrei Niederurff am Samstag 15.11.2014 um 20 Uhr

Silvia Pahl und Klaus Wilmanns, die beiden Künstler des „theater 3 hasen oben“ präsentieren Grimm lesend und musizierend in bester Hörspielmanier.

Sie beschränken sich an diesem Abend nicht auf den Fundus originaler Grimm-Texte, sondern machen auch einen Exkurs in die moderne Literatur, die sich Grimm’scher Motive bedient.

Originale wie „Das Lumpengesindel“, „Daumesdick“ oder „Das kluge Gretel“ kommen daher wie eine schwungvolle Polka. Diese Texte haben einen anderen Charakter, als die allseits bekannten märchenhaften Klassiker. Mit ihnen erkundet das Künstlerduo die absurde, rustikale Komik und die altertümliche Sprache, die sich bei Grimm ebenso finden lassen.

 

Das Herzstück der Lesung aber ist „Die Froschbraut“, ein moderner Text von Karen Duve. Duves Text ist sowohl Krimi, als auch Liebesgeschichte. Silvia Pahl liest diesen Text so zurückhaltend, wie intensiv und erzeugt eine Eindringlichkeit, die unter die Haut geht. Pahl’s Stimme und Wilmanns Komposition am Kontrabass  erzeugen eine frostige Atmosphäre, wie in einem Schwedenkrimi. Abwartend, tastend, mit angehaltenem Atem entzünden Pahl und Wilmanns ein Feuer, das sich leise knisternd seinen Weg durch diese Eisfläche bahnt und sie schließlich zum Schmelzen bringt.

Ein Abend mit Gänsehautfeeling: anregend, aufregend, unterhaltend.

 

Karten sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten und an der Abenkasse erhältlich, Kartenvorbestellung unter Tel.: 06693.1619

 

Texte:             Brüder Grimm, Karen Duve

 

es lesen:        Silvia Pahl und Klaus Wilmanns

Regie:            Silvia Pahl

Musik:           Klaus Wilmanns

21.11.2014 MARTIN C. HERBERG – “Total Guitar”

Martin C. Herberg 09 Foto sitzendMARTIN C. HERBERG – GITARREN TOTAL

am

21.11.2014 um 20 Uhr in der Alten Pfarrei Niederurff

Längst ist er vom Geheimtip zum Kultgitarristen avanciert.  Mit seinem Programm “Total Guitar” hat er in den letzten 35 Jahren über 3500 Auftritte in Europa und Nordamerika “absolviert” und  8 Studio- und 2 Live-Cds auf seinem eigenen Label “LONESOME LOSER RECORDS” veröffentlicht. Presse und Publikum sind sich ausnahmsweise einig:

Seine unkonventionelle Melange aus virtuosen Gitarrenstücken, exzellenten Songs, klangmalerischen, sphärischen Eigenkompositionen und eigenwilligen Interpretationen von “Klassikern” der U- und E-Musik lässt keine Langeweile aufkommen und begeistert Jung und Alt von der ersten bis zur letzten Minute.

Mühelos lässt er verschiedenste Stilrichtungen zu einem homogenen Ganzen zusammenfließen, wobei ihm sein Studium der Klassischen Gitarre ebenso zugute kommt, wie seine Mitgliedschaft in verschiedenen Rock-, Blues- und Flamencoformationen. Kurzum: M.C.H. bietet mit “Gitarren Total” eine hörens- und sehenswerte “Performance”, die auch hochgesteckte Erwartungen erfüllt.

Homepage: www.lonesomeloser.de

KONZERT-KRITIKEN:

AKUSTIKGITARRE: „Saitenwundermann“

FRANKFURTER RUNDSCHAU: “Vielsaitig”

SÜDKURIER: “Gitarre Total”

BERNER RUNDSCHAU: “Begegnung mit einem Musikvirtuosen”

MUSIKBLATT: “Gitarrenmusik, die in ihrer Art beispiellos dasteht”

GITARRE & BASS: “Der Klangzauberer”

SÜDTHÜRINGSCHE ZEITUNG: „Gitarrengott Martin C. Herberg – Publikum lag ihm zu Füßen“

KONTAKT:   Lonesome Loser Records    Scheibenstr.9    42115 Wuppertal    0202/316230   info@martin-c-herberg.de        www.lonesomeloser.de      oder      www.martin-c-herberg.de

Karten gibt es an der Abendkasse, können zu 12 Euro in der Buchhandlung Akzente in Bad Zwesten im Vorverkauf erworben oder unter 06693.1619 vorbestellt werden.